logo agooe

Rechtliches

Auf dieser Seite sind allgemeine Hintergrundinformationen und rechtliche Rahmenbedingungen zu finden.

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 23.33.31Um das reglementierte Gewerbe des Fremdenführers ausüben zu dürfen, muss man zunächst einen mindestens 250 Lehreinheiten umfassenden Ausbildungslehrgang für Fremdenführer absolvieren (Mindestteilnahme-Anforderung 75%). Angeboten werden derartige Lehrgänge beispielsweise vom WIFI-Linz (www.wifi.at) sowie vom BFI (Berufsförderungsinstitut: www.bfi.at). Nähere Informationen zu der Ausbildung erhalten Sie bei der Ausbildungsstätte Ihrer Wahl. Weitere Voraussetzung für eine spätere Gewerbeausübung ist die Beherrschung mindestens einer Fremdsprache (siehe Prüfung im folgenden). Prüfung Nach Absolvierung eines geeigneten Ausbildungslehrganges (siehe oben), muss die staatliche Fremdenführerprüfung bei der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer abgelegt werden. Die Prüfung besteht aus drei Modulen:

  1. Die schriftliche Unternehmerprüfung (Rechtskunde, Rechnungswesen)
  2. Die mündliche Prüfung
  3. Die praktische Prüfung (Probeführung)

Ferner ist die Beherrschung mindestens einer Fremdsprache im Rahmen der mündlichen Prüfung und der Probeführung nachzuweisen.

Verordnung des Fachverbandes der Freizeitbetriebe über die Befähigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe der Fremdenführer (Fremdenführer- Befähigungsprüfungsordnung)
Fremdenführer PO FV BGBl. II Nr. 46/2003 Novelle mit Artikel 60 BGBl. II Nr. 399/2008

 

Wie alle anderen Gewerbetreibenden auch, haben Fremdenführer bestimmte, nach der GewO zulässige Nebenrechte, die ohne weiteres aufgrund der Stammberechtigung gewerblich ausgeübt werden dürfen.

  • Diese Broschüre ist auf den Seiten der WKO Wien zu finden. 

EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und GewO-Novelle 2008

  • Die Broschüre ist auf Seiten der WKO Wien zu finden.
Bildschirmfoto 2015-02-19 um 20.41.43Solltet Ihr einer Person begegnen, die eine Führung macht, allerdings keine Genehmigung hat, könnt Ihr dieser den Informations-Folder zum Beruf Fremdenführer in 22 verschiedenen Sprachen überreichen oder zusenden.

 

Hier finden Sie Informationen für die Gewerbeausübung in Österreich durch Fremdenführer aus anderen EU/EWR-Statten in folgenden Sprachen:

Sowie Informationen für die Gewerbeausübung in Österreich durch Fremdenführer aus Drittstaaten (alle Staaten außerhalb des EU/EWR-Raumes) in folgenden Sprachen: