logo agooe

Aufgaben der Branchenvertretung in der WKO

Bildschirmfoto 2015-02-20 um 11.21.45

 

Monatlicher Newsletter

Die Email-Flut sollte eingedämmt werden. Von der Branchenvertretung sollte es einmal im Monat eine Zusammenfassung der wichtigsten Entwicklungen und anstehenden Termine geben, die an alle austriaguides verschickt werden.  
Auf der Branchen-Website können Neuigkeiten regelmäßig eingestellt werden. Wer möchte kann sich dann in einen zweiten Newsletter-Verteiler eintragen, um sofort eine Benachrichtigung über diese Neuigkeiten zu erhalten.

 

Regelmäßige Stammtische (nach AGA-Terminen) alle 2 Monaten

Leider ist mit dem Auflösen der IFFO auch der regelmäßige Austausch weggefallen und damit leider auch der sehr kollegiale Geist innerhalb der Branche. In der letzten Zeit haben sich die AGA-Treffen als neue Zusammenkunftsformen etabliert. An diese Termine könnten wiederum Branchenstammtische angeschlossen werden; die Einladung dazu sollte allerdings durch die WKO-Branchenvertretung erfolgen.

 

Unterstützung der AGA-Gruppe

Die ehrenamtliche AGA-Gruppe kümmert sich bisher selbstständig um die Termine und auch die Kosten. Hier kann die Branchenvertretung in Zukunft unterstützenden Support leisten. Generell ist aber das AGA-System zu überdenken. Die Punktehürden für das Erreichen von Sternen sind zu hoch, die Lösung mit einem selbstgeführten AGA-Pass zu unprofessionell.

 

Überarbeitung der austriaguides-Website der WKO

Die WKO-Seite sollte als zentrale Plattform ein Datenarchiv, eine News-Übersicht und Hintergrundinformationen bieten. Aktuell funktionieren einige Links nicht. Eine Verbesserung wäre, eine Weiterleitung von der WKO-Seite auf eine Kommunikationsplattform, die wie diese Website hier aufgebaut ist.

 

Schaffung einer Kommunikationplattform

In der heutigen Zeit findet der Austausch immer mehr digital statt. Doch wir alle ersticken in einer Email-Flut. Daher wäre es eine Bereicherung, wenn es eine zentrale Plattform gibt, wo der Austausch nachvollziehbar, strukturiert und einfach ermöglicht wird. Ob das in Form eines Forums oder über Kommentarfunktionen zu lösen ist, oder letztendlich doch über Emailverteiler läuft, das bleibt noch zu entscheiden. Auf einer Klausurtagung, wo alle austriaguides eingeladen sind, sollen diese Möglichkeiten weitergedacht werden. Dieses Website kann für die zukünftige Branchenvertretung als Grundlage dienen.

 

weiter zu Bundesbranche und Kongresse